Seelsorgliche und psychoonkologische Begleitung

„Ich bleibe an deiner Seite“

So lautet der Titel eines Buches, welches das Thema „Sterbebegleitung“ behandelt.

Wir bleiben an der Seite unserer Gäste. Wir begleiten Menschen an ihrem Lebensende. Dies geschieht in einem multiprofessionellen Team, zu dem auch die Seelsorge gehört. Denn der Mensch ist Körper, Geist und Seele. Und er ist eingebunden in ein Beziehungsgeflecht. Deshalb nimmt Seelsorge auch die Zugehörigen mit in den Blick und begleitet auch sie, wenn gewünscht.

Das Haus ist offen für Menschen aller Konfessionen und Weltanschauungen. Der Mensch mit seinen eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen, auch im spirituellen Bereich, steht im Mittelpunkt.

Seelsorge bedeutet Da-Sein, Mit-Aushalten, Wegbegleiter sein, reden, schweigen, sich auf Spurensuche begeben und vieles mehr. Sie hat nicht unbedingt Antworten auf große Fragen wie „Warum?“, „Wieso ich?“ oder „Was hat das für einen Sinn?“. Aber sie öffnet Möglichkeiten, diese Fragen zu stellen und zu bearbeiten.

Es kann auch um Rückschau gehen: „Was hat mich durchs Leben getragen? Wer und/oder was trägt mich jetzt?“

Die psychoonkologische Begleitung beinhaltet viele Aspekte, die man auch der Seelsorge zuordnen kann. Sie soll Unterstützung im seelischen Bereich anbieten, um mit den Anforderungen, Krisen und Ereignissen, die mit einer Krebserkrankung einhergehen, bestmöglich umgehen zu können.

Es kann unter anderem darum gehen, zu informieren und Dinge zur Sprache zu bringen. Diagnostik und Therapien spielen keine Rolle mehr, sondern es geht um den Ist-Zustand: Welche Symptome, Nebenwirkungen und Auswirkungen der vorangegangenen Therapien spielen eine Rolle, wie sind sie zu deuten, wie kann ihnen begegnet werden.

Die gemeinsame Aufgabe von Pflege und Psychoonkologie ist das Ansprechen von und Aufmerksam-Machen auf Veränderungen, die im Zusammenhang mit der fortschreitenden (Krebs-)Erkrankung bzw. dem nahenden Sterbeprozess stehen. Hier sind neben dem Gast in meist weitaus größerem Umfang seine An- und Zugehörigen zu informieren, zu begleiten und zu unterstützen.

Sie haben Fragen rund um die seelsorgliche und psychoonkologische Begleitung? Dann treten Sie gerne mit uns in Kontakt:

Heike Brüggemann

Telefon: 02563-9126643

Email: heike.brueggemann@hospiz-stadtlohn.de

„Jeder Mensch ist mehr
wert als alles Gold der Erde, weil
er Tochter oder Sohn Gottes ist.“

(Joseph Kardinal Cardijn)

 

Unsere Spirituelle Verfügung

Ihre Unterstützung macht
unsere Arbeit erst möglich